Biografie

Elke Prieß

1980-85    

vor 1980      in Cuxhaven geboren
1980-85       Studium Freie Malerei an der Hochschule für Künste in Bremen
seit 1990      Lehrtätigkeit und Projektorganisation in diversen künstlerischen Institutionen
seit 1990      u.a. künstlerische Leitung des Cuxhavener Kunstvereins (2005 – 2012)

seit 1990      lebt und arbeitet in Bremen und Nordholz

 

Einzelausstellungen (Auswahl ab 1994)

1994            Städtische Galerie, Christinenhaus Zeven
1998            Tuchmachermuseum Bramsche | Galerie der Sparkasse, Bremen (mit Cordula Schmidt)
1991            „Imaginäre Nähe“, Landesmuseum Oldenburg
1997            Galerie im Decode-Haus, Oldenburg
2000            „Die Schürze“, Museum für Arbeit, Hamburg | Städtisches Museum Werl
2000            „Wunder“, Kreismuseum Syke
2002            „gerüstet“, Landesmuseum Oldenburg | Kreismuseum Herxheim
2003            „Zeug“, Galerie 149, Bremerhaven
2008            „Tuchfühlung“, Galerie im Schillerhaus, Bremerhaven
2013            „Von hier aus“, Kunst im Kreishaus, Cuxhaven
2013            „Stoff nehmen“, Galerie 149, Bremerhaven
2014            „Eindruck“, Bildungszentrum, Bad Bederkesa
2017            „Painting Works of Elke Priess“, ADAB Center, Khorramabad, Iran
2018            „Tuch Tuch“, Schloss Ritzebüttel, Cuxhaven
2018            „Blau“, Kunstgewerbehaus, Museum Scheeßel (September 2018)
2018            Tuchmachermuseum Bramsche (Dezember 2018)
 

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl ab 1994)

1994           „Fantasie und Form“, Reiß Museum, Mannheim | Kunstforum Nord, Schwerin
1995           Galerie K, Cuxhaven | „rich, blond, white girl“, Galerie Haus am Deich, Bremen
1997           Galerie Steinbrecher, Bremen | „Some like hot“, München | Nord Art, Oldenburg
1998           Galerie libre, Ottweiler | Kulturzentrum Bromme, NL
1999           „Hüllen“, Schloss Agathenburg, Stade | Galerie am Schwarzen Meer, Bremen
2000           „safety first“, Kulturzentrum Schlachthof, Bremen | Künstlerhaus, Dortmund
2003           „Life Long Learning – Long Life Learning“, Bremen | „Spielzeug“, GaDeWe, Bremen
2004           swb Galerie, Bremen
2005           Stadtmuseum Oldenburg
2007           „Mothers little helper“, Bremerhaven
2009           „Wertewechsel“, Recylingdesigntage, Bremen
2010           „Ein Wiedersehen“, FinanzCentrum, Bremen
2011           „Do it yourself“, Atelierhaus Langen
2012           „Höchste Zeit“, Quartier-Galerie, Bremen
2013           „Gib mir Nadel und Faden“, Bras, Bremen
2014           „Kontraste“, Cuxhavener Kunstverein
2015           „15 Jahre Junge Kunst – eine Retrospektive“, Finanzzentrum Bremen
2017           „Accrochage Elf“, Galerie 149, Bremerhaven | Homar Festival, Khorramabad, Iran

Aktuelle Artikel